Kanzlei Dr. Bergmann > Reiserecht > Lexikon > Reisemängel

Reisemängel

Rechte bei Mängeln der Reise

Auch bereits auf der Reise hat der Kunde besondere Rechte nach Pauschalreiserecht. So kann er beim Auftreten von Mängeln Abhilfe innerhalb angemessener Frist vom Reiseveranstalter verlangen. Der Kunde muss den Mangel grundsätzlich vor Ort rügen, sonst vergibt er sich seiner Rechte, insbesondere Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen. Einen Anspruch auf die Erstellung eines Mängelprotokolles hat er zwar nicht, aber es empfiehlt sich, zumindest selbst eines zu erstellen, und von der Reiseleitung gegenzeichnen zu lassen.

Schafft der Reiseveranstalter keine Abhilfe, so kann der Reisende u.U. zur Selbsthilfe greifen und sich ggf. selbst ein neues Hotel suchen. Für die Dauer eines auftretenden Mangels kann der Reisende Reisepreisminderung verlangen, dies ist jedoch stets am Tagesreisepreis, nicht am Gesamtreisepreis, orientiert.